Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Lehrstuhl für Automatisierungstechnik / Informatik


Prof. Dr.-Ing. Dietmar Tutsch

Aktuelles

  • Martin Gluch erhält Prozess-Analytic Award 2019
    Herrn Martin Gluch, Absolvent des Masters Elektrotechnik, wurde für seine Abschlussarbeit... [mehr]
zum Archiv ->

Prof. Dr.-Ing. Dietmar Tutsch

 

Raum: FC 02.13
Telefon: +49(0) 202 / 439 1945
Fax:       +49(0) 202 / 439 1944
E-Mail: tutsch{at}uni-wuppertal.de

Sprechstunde: Mittwoch 11:00 - 12:00 Uhr

 

 

Werdegang

 
Dietmar Tutsch studierte Elektrotechnik an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken.

Von 1993 bis 2001 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Technische Informatik und Mikroelektronik der Technischen Universität Berlin. Dort war er bis 1994 im Fachgebiet Rechnerarchitektur tätig und wechselte dann an das Fachgebiet Prozessdatenverarbeitung. Seine Dissertation schloss er dort im April 1998 ab.

Seine Forschungen wurden von 1998 bis 2001 durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt. Von September 2000 bis Februar 2001 hielt er sich am International Computer Science Institute in Berkeley, USA, auf. Dieser Forschungsaufenthalt wurde durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördert.

Von Dezember 2001 bis September 2007 arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Technische Informatik und Mikroelektronik der Technischen Universität Berlin. Seine Habilitation schloss er im Dezember 2005 ab. Er leitete die Forschungsgruppe Design und Leistungsbewertung von Netzarchitekturen für System-on-Chip / parallele und verteilte Systeme.

Im Oktober 2007 übernahm er die Vertretungsprofessur Architektur eingebetteter Systeme (ehemals: Rechnerorganisation und Schaltwerksentwurf) an der TU Berlin.

Im Oktober 2008 wechselte er als Leiter des Lehrstuhls für Automatisierungstechnik/Informatik an die Bergische Universität Wuppertal.

 

 

Lebenslauf

seit 10/2008 Lehrstuhlleitung "Automatisierungstechnik/Informatik", Bergische Universität Wuppertal
10/2007 - 09/2008 Vertretungsprofessur „Architektur eingebetteter Systeme“, (ehemals „Rechnerorganisation und Schaltwerksentwurf“), TU Berlin
01/2006 - 09/2007 Forschungsgruppenleiter, TU Berlin
03/2001 - 12/2005 Habilitation, TU Berlin,
Gastaufenthalte an der Université Paris XII, Frankreich
09/2000 - 02/2001 Postdoc, ICSI Berkeley, USA
05/1998 - 08/2000 Projektleiter, TU Berlin
07/1993 - 04/1998 Promotion in der Informatik, TU Berlin
10/1986 - 05/1993 Studium der Elektrotechnik, Universität des Saarlandes

Forschungsschwerpunkte

 

•  Modellierung, Simulation und Leistungsbewertung komplexer Systeme

•  System-on-Chip, eingebettete Systeme und Echtzeitsysteme

•  Industrie 4.0, Big Data, Machine Data Mining

•  parallele und verteilte Systeme

•  dynamische Hardware-Rekonfiguration / Selbst-Organisation

•  Entwurf von Kommunikationsnetzarchitekturen